PNF- / Vojta- / Bobath-Therapie

Spezielle PNF- / Vojta- / Bobath-Therapie bei neurologischen Erkrankungen durch unsere speziell qualifizierten Therapeuten.

PNF Bobath Vojta

PNF-Therapie

Die PNF-Therapie ist ein spezielles physio- und ergotherapeutisches Behandlungsverfahren. Hierbei wird das eingeschränkte Bewegungsverhalten des Patienten analysiert und mit der physiologischen, gesunden Bewegung verglichen, um dann Ziele für eine Verbesserung des Bewegungsverhalten festzulegen.

PNF hat das Ziel, krankhaft veränderte Bewegungsabläufe wieder zu gesunden Bewegungsabläufen zurückzuführen. Sie nutzt die Tatsache, dass die physiologischen Bewegungsmuster der Körperabschnitte und die Gesamtbewegungsmuster  im zentralen Nervensystem abgespeichert sind.

Dort wird ein einzelnes Bewegungsmuster als ein Teil eines Gesamtbewegungsmusters erkannt, woraufhin das ZNS die entsprechenden Aufträge für eine muskuläre Aktivität in alle anderen am Gesamtbewegungsmuster beteiligten Körperabschnitte sendet.

Vojta-Therapie

Die Vojta-Therapie kommt bei Menschen mit Erkrankungen und Verletzungen des zentralen Nervensystems zur Anwendung. So können elementare Bewegungsmuster auch bei Schädigung des zentralen Nervensystems zum Teil wieder ermöglicht werden.

Die Vojta-Therapie kann als Basistherapie im Bereich Physiotherapie bei praktisch jeder Bewegungsstörung und zahlreichen Erkrankungen eingesetzt werden.

Bobath-Therapie

Die Behandlung nach dem Bobath-Konzept kommt besonders bei Erwachsenen zum Einsatz, welche aufgrund einer Hirnschädigung (z.B. Schlaganfall) oder neurologischen Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose) an Bewegungsstörungen leiden.

Im Vordergrund der Behandlung steht die Schulung der Gleichgewichtsreaktionen, der sogenannten Kopf- und Rumpfkontrolle und der Gleichgewichtsübertragung von einer auf die andere Körperseite – beispielsweise beim Gehen.

Anwendungsbereiche

  • zentrale Koordinationsstörungen im Säuglingsalter
  • Erkrankungen und Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule, z. B. Skoliose
  • Bewegungsstörungen als Folge von Hirnschädigungen
  • Querschnittlähmung
  • periphere Lähmungen der Arme und Beine
  • verschiedene Muskelerkrankungen
  • Multiple Sklerose, Schlaganfall und andere neurologische Störungen
  • orthopädisch Schädigungen der Schulter und der Arme, der Hüfte und der Beine unterschiedlicher Ursache (Fehlstellungen, Schmerzen, etc.)
  • Mitbehandlung von Fehlentwicklung der Hüfte (Hüftdysplasie/-luxation)
  • Probleme der Atmungs-, Schluck- und Kau-Funktionen

 

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr Infos dazu erhalten Sie hier: Datenschutz
Hello. Add your message here.